Zum Inhalt springen

cadrages

t

,cadrages‘, canvas drawing, ceiling cast, 2020

In film-making, framing is the technique of selecting a particular section of the image to create a specific composition. The placement of visible and invisible elements in the frame directs the viewer’s attention to certain focal points while excluding others. The ‚cadrage‘ series of large-format canvas drawings, Wenzel employs this technique to explore the effects of a ‚view from above‘ that simultaneously reveals and conceals.

,kadragen‘, Graphit auf Leinwand, Wandabguss, 2020

Bei filmischen Aufnahmen legt die Kadrierung die Auswahl des Bildausschnittes fest und beschreibt somit die Komposition des Gezeigten. Das gezielte Platzieren von Sicht- und Unsichtbaren bestimmt Schwerpunkte, Peripherien und ein Außerhalb des Bildfeldes. Diese Grenzziehungen leiten den Blick und verblenden ihn hierin zugleich. In den großformatigen Leinwandzeichnungen der Serie ,Kadragen‘ bedient sich Wenzel dieser Arbeitsweise und setzt sich mit der Wirkung eines ,Blicks von Oben‘ auseinander, der sowohl ausführt als auch -lässt.